Posted on

Numbers in Colours

Pigments

For some people, behind each number stands a colour, some connect feelings, music, text or even rooms with colours. This is called synesthesia and it means the mixing of sensations.
The colours are different for each person, but always the same per person.

During my further professional education as a transactional analyst, I’ve noticed that I often describe feelings in colours.
For Hagen each number has one colour, some numbers / colours he likes, some not. Some colours he can exactly describe, for others he has just a diffuse notion of a certain green or blue.

I asked him about the colours for 0-9 and checked his assignments at longer intervals: it was always the same. I got the idea to paint these numbers. So far so good.
It was not easy to create the exact colours he has in his mind.
I was trying for a long time to mix his green, blue and red-blacks until the colours matched with his imaginations. Challenging was also that I produced the paint by myself, trying old techniques to produce paint. In this case I mixed pigments, water and eggs! Our egg consumption was enormous 🙂
Currently, I am still working on number 1, 3 and 5,
all pictures will be ready to the vernissage next Friday.

5 thoughts on “Numbers in Colours

  1. And of course, she didn’t told me about her plan to paint the colours of my numbers, so I said sentences like this when she asks “well, it’s a kind of brown … with a little red inside”.

  2. […] hat ein Bild gemalt, wie ich die Zahlen von 0-9 sehe. Die Geschichte dazu gibt es in ihrem Blog (Numbers in Colours). Vom Bild gibt es noch kein Foto (ich gehe gleich mal runter und mache […]

  3. Liebe Tine
    Was ich nicht ganz verstehe: Du verstehst dich auch als Synästetikerin, nicht wahr? Oder ist es eher bei Hagen? Ich kenne das schon als Kind und habe mich deswegen oft abnormal gefühlt, nachdem ich festgestellt habe, dass das nicht alle haben/können/sind.
    Bei mir sind es neben der Farben vor allem Geschmackswahrnehmungen im Mund, die ich mit Menschen, Wörtern und Zahlen verbinde. Oder mit Geräuschen, die Geschmack auslösen. Und bei euch – resp. bei Hagen? Nur bei Zahlen?
    Ich finde das Phänomen sehr spannend und bin gespannt, wie er die Zahlen sieht (resp. auf deine Bilder). Das könnte ich eigentlich auch mal versuchen, wobei ich nicht weiß, ob sich eine gefühlte Farbe materialisieren lässt. Vielleicht wäre es bei mir eher eine Art Dia, das von Licht durchleuchtet wird. 🙂
    Ich bin jedenfalls gespannt …
    Herzlich D.

    1. Hallo Denise,
      ich glaube, Hagen ist eher Synästetiker als ich es bin. Er ordnet jeder Zahl eine Farbe zu, wenngleich er die Farben nicht immer genau beschreiben kann. Die Zahlen & Farben rufen bei ihm auch Sympathie oder Ablehnung hervor, was sich direkt darauf auswirkt, wie er sie in einem bestimmten Zusammenhang erinnert.
      Bei mir ist es eher so, dass negative bzw. wenig erfreuliche Ereignisse mit Farben belegt sind. So erinnere ich beispielsweise bestimmte Ereignisse aus meiner frühen Kindheit nur in Farben, die natürlich auch mit bestimmten Gefühlen verbunden sind, ich kann das tatsächliche Ereignis aber gar nicht mehr genau beschreiben. Ich hab dem nie so eine spezielle Bedeutung beigemessen, ich denke es ist häufig, dass man Erinnerungen mit Farben und besonders auch Gerüchen verbindet.
      Manchmal riecht man etwas und erinnert sich genau an ein Ereignis aus seiner Kindheit, mehr oder weniger bewuĂźt, aber der Geruch kommt einem schon bekannt vor.
      Ich finde es ausgesprochen sensibel, wenn Menschen, Worte und Zahlen bei dir Geschmackswahrnehmungen hervorrufen. Ich denke, das ist ein guter Zeiger für dich, sofern es nicht mit einem automatischen Zuordnen, sondern mit einem behutsamen reflektieren des Phenomäns einhergeht.
      Liebe GrĂĽĂźe, Christine

Leave a Reply